Foto: © Deutscher Radiopreis / Morris Mac Matzen

DEUTSCHE POP gratuliert Dozent Marc Haberland

Deutsche POP Dozent Marc Haberland, Programmgeschäftsführer bei RTL Radio, erhält den Deutschen Radiopreis 2019 in der Kategorie "Beste Innovation"!

104.6 RTL – Berlins Hitradio gewinnt den Deutschen Radiopreis 2019 in der Kategorie Beste Innovation. Mit dem von ihm entwickelten SWOP überzeugte der Sender die unabhängige Grimme-Jury und holte die begehrte Trophäe ins Funkhaus nach Berlin. Der SWOP ermöglicht es den Nutzern der App von 104.6 RTL, den laufenden Song des Live-Programms gegen alternative Titel zu tauschen – und das alles innerhalb der regulären Programmuhr. Der SWOP bringt den Nutzern damit maximale Abwechslung und Individualität beim Hören ihres Lieblingssenders.

Marc Haberland, Programmgeschäftsführer RTL Radio Center Berlin:

„Der SWOP macht das Radioprogramm für unsere Hörerinnen und Hörer ein ganzes Stück individueller. Wir sehen, dass die Innovation gut ankommt und freuen uns darüber, dass sie auch die Grimme-Jury überzeugt hat. Ich gratuliere allen Kolleginnen und Kollegen zu dieser Auszeichnung!“

Der Deutsche Radiopreis ist die wichtigste Auszeichnung für Radiomacher in ganz Deutschland – wer ihn gewinnt, hat mit seinen Leistungen Maßstäbe gesetzt. Er wird von der unabhängigen Grimme-Jury in 12 Kategorien vergeben. Die Verleihung des Deutschen Radiopreises jährt sich 2019 zum 10. Mal. Die Jubiläumsgala fand am 25. September in der Hamburger Elbphilharmonie statt und wurde von Barbara Schöneberger moderiert. Ehrengast war Bundespräsident Frank-Walther Steinmeier. Der Deutsche Radiopreis bot auch in diesem Jahr eine glamouröse Bühne für internationale Superstars und deutsche Publikumslieblinge. Mit dabei waren Herbert Grönemeyer, Simply Red, Udo Lindenberg, Mark Forster, Lena und Nico Santos.