14.09.2017

Feature: Laura Schmidt entwirft Artwork für Campus Compilation

Bevor sie an die Akademie Deutsche POP kam, war Laura unter anderem Laufstegmodel. Heute steht sie nur noch hobbymäßig für gemeinsame Projekte mit anderen Studenten vor der Kamera.

 

Aktuell besucht die engagierte, junge Studentin ihr vorerst letztes Semester an der Akademie in Stuttgart. Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen erhielt sie zusätzlich zu ihrem Diploma zur Grafikdesignerin ein Stipendium für den Kurs "3D-Designer". Dieses Jahr schaffte es ihr Abschlussprojekt, der Entwurf eines CD-Covers, als Artwork sprichwörtlich auf die Campus Compilation 3rd Edit.

 

Dass sie etwas mit Ameisen machen wollte stand für Laura beim Design für die Campus Compilation von Anfang an fest.

 

„Diese Tiere empfinde ich als kommunikativ. Es sind Arbeitstiere und sie machen Unmögliches möglich. Deshalb dachte ich sofort es passt zur POP und den Leuten dort!“

Für die 21-jährige Künstlerin steht jetzt schon fest, dass sie nach dem Beenden des Diplomas, weiterhin Vollgas in der Designbranche geben wird.

 

„Ich hoffe es kommen noch viele Projekte an denen ich mich richtig austoben kann!“

Aktuell verbringt sie den Großteil Ihrer Zeit damit zu Referenzzwecken einen 3D-Character zu designen, ihre Zeichenmappe zu vervollständigen und ein Portfolio anzufertigen, mit dem sie sich für Universitäten und auf Jobs bewerben kann.

 

Im Endspurt des Semesters steht Laura noch einiges an Arbeit bevor: Projektpräsentationen und Abschlussprüfungen. Aus Interesse am Bachelor-Studium zum B.A. (Hons) Graphic Design in Kooperation mit der Partneruniversität UWL in London, entschloss sie sich bereits, den nötigen Englischtest zu machen.

 

Was die Optionen für ihre Zukunft betrifft hat Laura schon einige Pläne, bleibt jedoch spontan und hält sich vieles offen.

 

„Auf kurze Sicht würde ich gerne in einer Werbeagentur arbeiten aber für die ferne Zukunft würde ich gerne 2D & 3D Animationen machen.“

 


POP Blog #ichmachkarriere

Melanie Müller
Grafikdesignerin, Motiondesignerin und Illustrator

Melanie hat das Diploma zur Grafikdesignerin beendet und startet im Oktober mit dem Diploma zur Game Designerin. Sie schreibt gerne Texte und möchte auch in diesem Bereich Erfahrungen für ihre Karriere im Medienbusiness sammeln.