Loading, please wait…

Fashion & Make-up

My center of interest
Setze Trends und bringe Menschen mit dem perfekten Make-up zum Strahlen. Drücke deine Kreativität durch Textilien, Schnitte, Farben und deinen persönlichen Stil aus.

scroll
down

Der Bereich Mode & Make-up umfasst zahlreiche Ausbildungsgänge, die auf Karrieren in der Modeindustrie sowie in der Medien- und Unterhaltungsbranche vorbereiten, wo Make-up, Kostüme und Outfitkreationen ein wichtiger Teil der kreativen Arbeit sind.

Der praxisorientierte Ansatz der Deutschen POP Akademie stellt sicher, dass Deine Ausbildung Dich vom ersten Tag an fit für den Job macht. 

Unsere Aus- und Weiterbildungen helfen sowohl Profis als auch Berufseinsteigern, sich auf den neuesten Stand dessen zu bringen, was in der Mode-, Medien- und Unterhaltungsbranche gefragt ist.

Für diejenigen, die eine umfassende, internationale Ausbildung in der Modebranche suchen, bieten wir auch einen Bachelor Top Up Kurs in Fashion und Textiles an, der von der renommierten University of West London validiert wurde.

Warum eine Ausbildung in Fashion & Make-up?

Mode und Make-up machen Spaß, aber sie sind auch ein ernsthafter Beruf.

Die Fakten zuerst: Deutschland ist einer der größten Modehersteller und gleichzeitig einer der größten Modemärkte in der EU. Bundesweit sind rund 1,3 Millionen Menschen in der Modebranche beschäftigt. Mode- und Kostümbildner arbeiten aber nicht nur bei Modemarken, sondern auch in der Musik-, Kunst- und Unterhaltungsbranche, wo die Ästhetik voll zum Erlebnis gehört.

Es gibt eine ganze Kette von Kreativkräften - Hairstylisten, Maskenbildner, Kostümbildner -, die mit ihrem Gespür für Stil dazu beitragen, dass einzigartige Auftrittserlebnisse entstehen. Und wie nie zuvor hat die Musik- und Veranstaltungswirtschaft einen dringenden Bedarf an neuen und qualifizierten kreativen Fachkräften, insbesondere in Deutschland.

Einen Beruf in der Mode-, Textil- und Make-up-Branche kann man nicht improvisieren oder "by do-it-yourself" erlernen: Du benötigst ein solides Fundament und viel Praxis, die du gemeinsam mit Fachleuten aus den Branchen, in denen du arbeiten möchtest, erfähst. Genau dafür steht der Mode- und Make-up-Bereich der Deutschen POP: Deine Leidenschaft für Mode und Make-up zu fördern und zu deinem zukünftigen Beruf zu machen!

Ausbildung

Praxis­ausbildungs­gänge für die meistgefragten Berufe in Fashion & Make-up

Fashion & Make-up

Lernkonzept

Kurz und knapp: Warum du das Lernen bei der Deutschen POP lieben wirst.

Digital und persönlich: Das Beste aus zwei Welten

Lernen ist digital geworden. 

Unser hybrides Lernkonzept kombiniert den Komfort und die Flexibilität des Online-Lernens mit dem unersetzbaren Wert der Erfahrung am Campus und in kreativen Gruppenarbeiten: Im Studio, auf hinter der Bühne, oder in der Modewerkstatt.

In deiner Ausbildung wirst du online mit interaktiven Lehrmaterialen lernen und an Virtual Live Classrooms teilnehmen. Am Campus wirst du dein Wissen in die Praxis umsetzen: Mit Tutor*innen und individuell mit Übungsleiter*innen. 

Flexibel wie dein Lebensstil

Wir haben unser Lernsystem so konzipiert, dass es nicht nur unterschiedliche Hintergründe und Qualifikationsniveaus, sondern auch individuelle Lern- und Lebensstile berücksichtigt.

Du kannst in deinem eigenen Tempo lernen, in Vollzeit oder Teilzeit, und deine Übungszeiten am Campus mit höchster Flexibilität buchen. 

Du hast die Möglichkeit, entweder im Oktober oder im April mit deiner Ausbildung zu beginnen. So musst du, falls du doch etwas später anfangen möchtest, kein ganzes Jahr auf den nächsten Starttermin warten.

Überall und international, wie die Kreativbranche

Die Deutsche POP ist Teil des United POP Netzwerks von Partnerakademien, die an über zwanzig Standorten weltweit die nächste Generation von Musik- und Medienprofis ausbilden.

Du kannst deine Ausbildung an einem Campus beginnen und dich später entscheiden, zu einem anderen Campus zu wechseln. 

Du hast auch die Möglichkeit, einen Teil deiner Ausbildung im Ausland an einem unserer internationalen Standorte zu verbringen.