Alles selbstgemacht - Der Weg einer Songwriterin

POP Studentin Anna Catlett hat gerade einen neuen Song veröffentlicht - dabei steckt sie noch mitten in ihrer Ausbildung zur Songwriterin an der Deutschen POP in Frankfurt. Doch im Kreativbereich ist es nie zu früh, um wertvolle praktische Erfahrung zu sammeln, denn nur durch Übung wird man bekanntlich besser. Wie die Studentin selbst über ihre Musik denkt und wie sie ihren Weg an die POP gefunden hat, erfahrt ihr im aktuellen Kurz-Feature. 

Viele Wege führen zur POP

Lieder schreibt Anna schon seit sie 12 ist, doch ihr Weg zur POP war lang nicht so selbstverständlich, wie man vielleicht meinen mag. Nach ihrer Fachhochschulreife hat die Songwriterin über ihren zukünftigen Job gebrütet und erst mal „was mit Medien“ gemacht, um auf der sicheren Seite zu sein. Nach einer Assistentenausbildung für Gestaltungs- und Medientechnik und Praktika im Theater, im Radio und im Ton-Bereich hat Anna entdeckt, dass sie eigentlich mehr in die musikalisch kreative Richtung gehen möchte. So hat sie ihre Passion zugelassen und das Songwriter-Studium an der Deutschen POP gefunden. 

„Mir gefällt, dass man umfassend in allen Bereichen Informationen bekommt. Ob Musiktheorie oder Technik, man kennt sich einfach in vielen Richtungen gut aus“ 

Am liebsten singt Anna und begleitet sich selbst dazu auf der Gitarre, natürlich alles selbstgeschrieben. Im Studium hat Anna gelernt, sogar ihre eigene Produzentin zu sein: „Ich habe angefangen, meine Lieder auch aufzunehmen, es war für mich ein großer Schritt, mich das zu trauen“. Obwohl das Songwriter-Studium eher die Musiktheorie und deren praktische Anwendung statt die tontechnische Seite der Musikproduktion abdeckt, hat sie dieser Extra-Schritt nicht abgeschreckt. Im Rahmen ihrer Projektarbeit hat Anna sich selbst mit Tontechnik befasst; von einem Dozenten hat sie sich kurzerhand Aufnahme- und Sounddesign-Techniken zeigen lassen, mit denen sie selbst Aufnahmen bearbeiten konnte: "Ich habe ich das erste Mal mit Musikprogrammen beschäftigt; eigentlich ist es gar nicht so schwer, wie man erst meint". 
 

Die Frankfurterin steckt gerade mitten im 2. Halbjahr ihres Songwriter-Studiums, das aus 3 Kursen besteht. Im Moment steht sie vor einer ihrer Abschlussprüfungen. Das hält sie aber nicht davon ab, schon fleißig als Songwriterin aktiv zu sein. Gerade erst hat sie ihren neuesten Song „Follow Me“ veröffentlicht. Ihre Musik beschreibt Anna selbst als verträumt, dramatisch und mystisch:

„Manche sagen, die Musik könnte direkt aus einem Herr der Ringe-Film kommen; ich übertreib es manchmal gern mit der Dramatik, aber ich mag das irgendwie“.

Wir freuen uns, dass Anna so sehr in ihrem Studium aufgeht und wünschen ihr alles Gute für ihre Zeit an der POP!

PS: An Motivation sollte es hier nicht mangeln, denn die Songwriterin hat kürzlich ein komplettes Halbjahr gratis Studium gewonnen.

Das könnte Dich interessieren