Das Leben ist voller perfekter Motive! – Der Schnappschuss für den Monat März

Es ist mal wieder Zeit für ein Campus Calendar Feature! Diesen Monat haben wir ein atemberaubendes schwarz-weiß Bild im Programm. Das März-Motiv für den aktuellen Kalender hat Hanna Bilfinger aus Stuttgart geschossen.

Als visueller Mensch hat sie diverse Kurse im Grafik-, Foto- und Medienbereich an der Deutschen POP studiert. Es gab eine Zeit, in der sie sich lange nicht mit Fotografie beschäftigt hat, da sie damals oft von ihren Resultaten enttäuscht war:

„Im Kopf sah alles immer etwas anders aus“

Während der Kurse hat Hanna gelernt, ihre Stärken auszuspielen und keine falschen Erwartungen an ihre Ergebnisse zu stellen. Oft lässt sich ein Motiv eben nicht bis ins kleinste Detail planen.

An der Fotografie fasziniert Hanna die Möglichkeit, sich kreativ mit Farben und Formen auszudrücken. Wie sie uns verrät, zählen Fashion, Landschaften oder Architektur zu ihren Lieblingsmotiven; doch ihr Steckenpferd ist die Porträt-Fotografie: „Ich bin schon ganz klar People-Fotografin“ lacht sie. Dabei fasziniert Hanna jeder Aspekt, denn sie „... interessieren Menschen an sich. Ihr Leben, ihre Sichtweise, ihre Gefühle. Man kann mit Fotografie die Geschichte eines Menschen erzählen".

Die Jagd nach dem perfekten Augenblick…

Wir sehen ein Gemenge aus Jacken und Hinterköpfen von Personen, die zusammen eine Menschenmasse formen.  Hanna befindet sich mitten drin. Plötzlich dreht sich vor ihr Jemand um. Sie erblickt ein Augenpaar, das zu einem kleinen Jungen gehört, der sie direkt ansieht. Als erfahrene Fotografin hat Hanna ihre Kamera parat, es scheint der perfekte Moment zu sein. Hanna setzt an, und genau im richtigen Augenblick schießt sie ihr Bild.

…Oder doch nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort?

Das Resultat zeigt im Mittelpunkt den kleinen Jungen in heller Jacke, der aus einer anonymen Masse aus dunklen Mänteln und Rucksäcken hervorsteht. Sein Ausdruck wirkt ernst, durch die Maske kommen seine Augen noch stärker zur Geltung. Das kontrastreiche Bild ist im Rahmen einer Hausaufgabe für die POP entstanden. Hanna war im Sommer 2020 in Freiburg auf einer Black Lives Matter Demo unterwegs, um Bilder für eine Fotoreportage zu schießen. Doch wie kam es zu gerade diesem Motiv? 

„Das war tatsächlich Zufall. Der Junge hat sich umgedreht um zu schauen, was eigentlich los ist. Zum Glück hat er lang genug geschaut, sodass ich ihn fotografieren konnte“

Manchmal muss man dem perfekten Augenblick gar nicht nachjagen, sondern er präsentiert sich genau im richtigen Moment; man sollte als Fotograf*in also stets vorbereitet sein!

Das auf-der-Hut-sein hat sich für Hanna gelohnt - Glückwunsch zum März Feature für deinen eindrucksvollen Schnappschuss!