Loading, please wait…
01
Music & Sound

Tonmeister*in Diploma

scroll
down

Music is the medicine of the mind.

John A. Logan

Verbinde Komposition und Tontechnik und stelle dich so den vielfältigen Anforderungen moderner Musikproduktionen. Als Tonmeister*in kombinierst du musiktheoretische Inhalte mit der kreativen Umsetzung und lässt so Musik von Grund auf entstehen.

Quick Facts

Was wirst du lernen?

  • MIDI-/Audioaufnahme und -Bearbeitung
    Mikrofonierung
    Signalfluss im Studio
    Audioaufnahme und -Bearbeitung
    Grundlagen Mastering
    Intervalle und Akkorde
    Stimmung und Tonsysteme
    Tonsatz mit Notationssoftware 

Dauer

6 Halbjahre in Teilzeit | 3 Halbjahre in Vollzeit

Nächste Starts

Oktober 2022 | April 2023

Verfügbar am Campus

Berlin | Bochum | Bremen | Dresden | Frankfurt | Hamburg | Hannover | Köln | Leipzig | München | Nürnberg | Stuttgart | Wien

AZAV gefördert

Ja

Warum Tonmeister*in?

Ob Reggae, Hip Hop oder Rock 'n’ Roll: Die Musikbranche prägt unsere Gesellschaft maßgeblich mit und lässt neue Genres und Subkulturen entstehen, die unser tägliches Leben bereichern und Menschen über sprachliche und kulturelle Grenzen hinaus verbinden.

Dieser aufregende, sich stetig wandelnde Markt will auch bedient werden. Als Tonmeister*in ziehst du die Fäden im Studio, setzt Recordings um oder schreibst und arrangierst selber Musikstücke. Kurzum: Deine Fähigkeiten sind in der Musikbranche heiß begehrt.

Umso wichtiger ist es, dass du eine umfassende Ausbildung genießt und vom Insiderwissen echter Musikprofis profitierst – genau das bietet die Deutsche POP dir mit dieser praxisorientierten Ausbildung.

Diploma Übersicht

Im Diploma lernst du die gesamte Bandbreite der klassischen Audioproduktion kennen. Du planst Recordings mit Künstlern im Tonstudio und setzt diese in großen Prodouktionssessions mit deinen Teampartnern um. Mikrofonierung, Signalfluss und das Abmischen von Songs sind aber noch längst nicht alles. Auch die musikalische Komponente spielt im Diploma eine übergeordnete Rolle. So bist du als Arrangeur und Komponist ebenso in der Lage Leadsheets zu erstellen, Songskizzen zu entwerfen und Songs zu komponieren, diese mithilfe von Notationssoftware aufs Papier zu bringen und schließlich aufzunehmen. Technisches Know-how und ein gutes musikalisches Gespür sind die Grundlagen und das Ziel dieser praxisorientierten Ausbildung.

Aufbau & Dauer

Das Diploma besteht aus sechs Modulen. Jedes Modul dauert ein Halbjahr und kann parallel zu anderen Modulen belegt werden. 

Somit kannst du das Diploma in drei Halbjahren bei einem Vollzeitstudium oder in sechs Halbjahren bei einem Teilzeitstudium abschließen.

Module & Einzelkurse

TONASSISTENT*IN

In diesem Kurs geht es direkt in die Praxis des Recordings. Du lernst, Mikrofone einzupegeln, Audio- und MIDI-Daten zu editieren und eine Band selbstständig aufzunehmen. Dabei wirst du mit den Basics der Audiotechnik ebenso vertraut wie mit der Einbindung von Plugins.

MUSIK ASSISTENT*IN

Durch die passenden Akkorde, Rhythmen und Sounds entstehen erste Songs. Du lernst, wie man Dreiklänge und Intervalle im Violin- und Bassschlüssel liest und auf dem Keyboard spielt.

TONTECHNIKER*IN

Bearbeite deinen Sound mit Hilfe von professioneller Studio-Software und mische deine Aufnahmen kompetent ab. Nutze Sampler, Synthesizer, Equalizer, Dynamics und Effekte und führe eine komplette und dokumentierte Musikproduktion mit einer Band durch.

MUSIKKOMPONIST*IN

Um eigene Stücke zu schreiben, ist es wichtig, andere Werke zu analysieren. Wie verläuft der Bass, welche Akkordfolgen sind stimmig, welcher Groove passt zu welchem Stil? Du erhältst Einblicke in die Grundlagen der Komposition und ebnest deiner Inspiration den Weg.

TECHNISCHE*R TONMEISTER*IN

Du führst Musikregie, indem du Aufnahmen in Stereo und Mischungen in Surround erstellst. Fortgeschrittene Recording-Techniken helfen dir, den passenden Ton für Radio- und Fernsehsendungen zu erarbeiten. Zu guter Letzt entsteht eine komplette Video-Dokumentation.

ARRANGEUR*IN

Inspiriert durch Jazzharmonien, Kadenzen, Skalen und Modalwechsel erstellst du z. B. vierstimmige Sätze mit Hilfe professioneller Notationssoftware. Du befasst dich mit den Instrumenten der Popmusik und notierst komplexe Arrangements nach Gehör.

Für wen ist dieses Diploma gedacht?

Du bist musikalisch und technikaffin und interessierst dich für professionelle Musikproduktion? Dann ist diese Ausbildung zum/zur Tonmeister*in genau das richtige für dich.

Als Tonmeister*in arbeitest du mit professioneller Tontechnik und unterstützt Künstler dabei, ihre musikalische Vision in die Tat umzusetzen. 

Du verfügst über Leidenschaft, Flexibilität und Durchhaltevermögen: Ton- und Musikproduktionen können fordernd sein und über den üblichen „9-to-5“ Job hinausgehen. Enge Zeitpläne und strikte Abgabetermine verlangen außerdem ein hohes Maß an Disziplin und Zuverlässigkeit.

Was kommt nach dem Diploma?

Bereit für den Job: Deine Berufschancen

Eine Karriere in der Audiobranche kann dich in eine Reihe inspirierender Richtungen führen. Von der Musik- und Hörbuchproduktion über die Arbeit als Veranstaltungstechniker*in bei Events, bis hin zur Gaming Branche. Die Vielfalt an Jobs, bei denen die erlernten technischen Fähigkeiten gefragt sind, ist riesig. Ebenso wird dir die “Welt des Sounds” die Möglichkeit bieten, dich selbständig zu machen und dich in bestimmten Richtungen zu spezialisieren:

Musikproduzent*in

Tontechniker*in

Hörbuchproduzent*in

Veranstaltungstechniker*in

Sendetechniker*in

Post Production Engineer*in

(Game) Sound Designer*in

und viele mehr.

Mehr Chancen

Mit einem international anerkannten Studium

Am Ende deiner Deutschen POP Ausbildung qualifizierst du dich für ein Bachelor of Arts Music Technology Specialist Studium, validiert durch die University of West London. 

Die University of West London (UWL), die als "Career University" bekannt ist, hat eine beeindruckende Beschäftigungsquote unter den Absolvent*innen.

Die Bachelor Top-Up Programme von der University of West London entsprechen den Anforderungen den Anforderungen der UK Quality Assurance Agency for Higher Education und dem Framework for Qualifications of the European Higher Education Area (FQ-EHEA).

Lernkonzept

Kurz und knapp: Warum du das Lernen bei der Deutschen POP lieben wirst.

Digital und persönlich: Das Beste aus zwei Welten

Lernen ist digital geworden. 

Unser hybrides Lernkonzept kombiniert den Komfort und die Flexibilität des Online-Lernens mit dem unersetzbaren Wert der Erfahrung am Campus und in kreativen Gruppenarbeiten: Im Studio, auf hinter der Bühne, oder in der Modewerkstatt.

In deiner Ausbildung wirst du online mit interaktiven Lehrmaterialen lernen und an Virtual Live Classrooms teilnehmen. Am Campus wirst du dein Wissen in die Praxis umsetzen: Mit Tutor*innen und individuell mit Übungsleiter*innen. 

Flexibel wie dein Lebensstil

Wir haben unser Lernsystem so konzipiert, dass es nicht nur unterschiedliche Hintergründe und Qualifikationsniveaus, sondern auch individuelle Lern- und Lebensstile berücksichtigt.

Du kannst in deinem eigenen Tempo lernen, in Vollzeit oder Teilzeit, und deine Übungszeiten am Campus mit höchster Flexibilität buchen. 

Du hast die Möglichkeit, entweder im Oktober oder im April mit deiner Ausbildung zu beginnen. So musst du, falls du doch etwas später anfangen möchtest, kein ganzes Jahr auf den nächsten Starttermin warten.

Überall und international, wie die Kreativbranche

Die Deutsche POP ist Teil des United POP Netzwerks von Partnerakademien, die an über zwanzig Standorten weltweit die nächste Generation von Musik- und Medienprofis ausbilden.

Du kannst deine Ausbildung an einem Campus beginnen und dich später entscheiden, zu einem anderen Campus zu wechseln. 

Du hast auch die Möglichkeit, einen Teil deiner Ausbildung im Ausland an einem unserer internationalen Standorte zu verbringen.