Lasst euch nicht stressen – Das Feature zum Song „Shine“ von Patina Lux

Dass Können und Talent erarbeitet werden können, beweist Nike aus Berlin. Die junge Songwriterin hat erst vor Kurzem ihre neue Passion zugelassen und an der POP in Berlin das künstlerische Handwerk erlernt. Ihr allererster, fertiger Song hat es direkt auf unsere Campus Compilation 2020 geschafft. Wie sie ans Songschreiben herangeht und weshalb wir uns alle mal entspannen sollten, lest ihr im aktuellen Feature. 

Von 100 Voicememos zum fertigen Song

Nike aus Berlin hat es geschafft – sie ist eins der Top-Talente, das es auf unseren aktuellen Sampler geschafft hat. Ihr Song „Shine“ ist die Nummer 6 auf der Tracklist der Campus Compilation, eine CD, die jährlich das Können der POP StudentInnen weltweit vereint. Ihre Komposition ist ein entspannter aber auch tanzbarer Song, der eine volle Ladung gute Vibes ausstrahlt. Beim Anhören mag man kaum glauben, dass es sich hier um ihren ersten fertigen Song handelt. Erst im Oktober 2019 hat die frischgebackene Musikerin ihr Diploma Songwriting an der Deutschen POP in Berlin begonnen. Die Schwierigkeit bei Neuanfängern ist oft, dass sie erst mal nicht wissen, wo genau sie beginnen sollen. So ging es auch Nike: „Ich hatte viele Melodien und Bruchstücke im Kopf und gefühlt 100 Voice Memos auf dem Handy, aber einen Song von A-Z zu schreiben ist nochmal was Anderes“. 
 

Aus dem Schatten ins Licht

Beim Schreiben von Songs hat jeder seine eigene Herangehensweise. Nike braucht zum Beispiel Druck, wie sie uns verrät: „Ich brauch irgendwie immer 'ne Deadline. Wenn ich 3 Monate habe, brauche ich 3 Monate für 'nen Song; wenn ich 2 Tage habe, brauche ich auch nur zwei Tage“, lacht sie. Unter dem Künstlernamen Patina Lux hat sie ihren Song „Shine“ komplett für die Campus Compilation geschrieben. Die Message hinter dem Song: Lasst euch nicht vom gesellschaftlichen Druck stressen: „In einem gewissen Alter hat man bestimmte Erwartungen zu erfüllen und sollte bestimmte Dinge erreicht haben. Die Uhr tickt, was auch das Leitmotiv des Songs ist“. Da Nike sich erst kürzlich dazu entschlossen hat, sich mehr auf ihre Musik zu konzentrieren, hat sie sich viel mit diesem Thema beschäftigt:

„Ich wollte einen positiven Outcome haben. Ich wollte mir selbst diese Message mitgeben.“

Nike's Künstlername spiegelt diese Einsicht wieder. In einem ihrer Lieblingsbücher, „Der Weg des Künstlers“ von Julia Cameron, werden sogenannte Schattenkünstler beschrieben, die lang den Künstler in sich unterdrücken. So fühlte sich auch die POP Absolventin für eine lange Zeit. Durch gesellschaftliche Standards und den „ich will, aber sollte besser nicht“-Gedankengang hat sie ihre innere Passion erst mal nicht zugelassen. Jetzt fühlt sie sich, als sei sie ans Licht gekommen – Lux. Ihr erster Song heißt auch noch Shine – deutlicher geht´s kaum; Nike die Künstlerin ist endlich angekommen

Alles mitnehmen, was man kann

Durch die Community an der Deutschen POP hat die Compilation Teilnehmerin hilfreiche Kontakte knüpfen können: „es ist der perfekte Ort, um Leute kennenzulernen, die dasselbe wollen“. Doch wenn man als Künstler an den Start gehen will, muss man auch was dafür tun: „Am Ende ist natürlich jeder selbst dafür verantwortlich, wie sehr man sich reinhängt. Ich hatte aber super Dozenten, die hatten richtig was drauf“. Nike´s Tipp für Anfänger: Alles mitnehmen, was man kann. Sich weiterzubilden - wie und wo auch immer – lohnt sich.  

Die Reise von Patina Lux

Seit ihrem Abschluss an der POP schreibt die Berlinerin schon fleißig an neuen Songs. Sie versucht hier, möglichst auch alles selbst zu produzieren. Trotz ihrer abgeschlossenen Ausbildung sieht die POP Absolventin sich noch am Anfang ihrer Songwriter-Reise: „Ich bin noch in der Experimentierphase und will mich nicht festnageln. Es könnte durchaus in die Richtung Indie/Elektropop gehen, aber dann mit organischen Elementen“. Zum Schluss hat Nike noch einen Ratschlag für Gleichgesinnte, der mit einem Augenzwinkern kommt: 

„Beim Songschreiben gibt es kein Rezept. Letztendlich muss jeder selbst schauen, wie die Inspiration kommt. Die Regeln zu kennen ist aber hilfreich, dann kann man sie bewusst brechen"

Am 11. Juni erscheint ihr neuer Song „Lockdown Love“, pre-saven könnt ihr schon jetzt hier. Nike´s Song „Shine“ und alle anderen Songs auf der Campus Compilation 2020 könnt ihr euch offiziell hier anhören. Wir sind sehr gespannt, wohin Nike's Reise führt und wünschen unserer frischgebackenen Alumna alles Gute! 

Ihr seid POP StudentInnen und wollt selbst an der nächsten Campus Compilation teilnehmen? Sendet euren Track einfach an popproject@deutsche-pop.com