Loading, please wait…
01
Video, Fotografie & Grafikdesign

Video­produzent*in Diploma

scroll
down

Filmmaking is the ultimate team sport.

Michael Keaton

Steig ein in die Film- und Videobranche. Als Videoproduzent*in hältst du die Zügel in der Hand und kannst die komplette Wertschöpfungskette der Videoproduktion abdecken - von der Kameraführung über die Postproduktion bis hin zum Projekt- und Medienmanagement. Die Welt des Films und der Videographie steht dir offen!

Quick Facts

Was wirst du lernen?

  • Kamera- und Videotechnik
    Regieführung, Postproduktion
    Drehbuch und Storyboard
    Bildästhetik und Dramaturgie
    Effekte
    Medienrecht, Finanzen, Personal
    Redaktion
    Produktion
    Vertrieb und Marketing
    Strategisches Management von Medienprojekten.

Dauer

6 Halbjahre in Teilzeit | 3 Halbjahre in Vollzeit

Nächste Starts

Oktober 2022 | April 2023

Verfügbar am Campus

Berlin | Bochum | Bremen | Dresden | Frankfurt | Hamburg | Hannover | Köln | Leipzig | München | Nürnberg | Stuttgart | Wien

AZAV gefördert

Ja

Warum Videoproduzent*in?

Videos und Filme sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob beim abendlichen Fernsehen oder beim Scrollen durch die sozialen Medien: Das bewegte Bild ist allgegenwärtig und dient dabei nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch, um Informationen weiterzugeben und Produkte zu vermarkten. Guter Video-Content ist deswegen sehr beliebt und gefragt.

Videoproduzent*innen werden deshalb in ganz verschiedenen Branchen gesucht - ob bei Film- und Fernsehen oder im Marketing großer Unternehmen.

Fest steht dabei: Der Job Videoproduzent*in erfordert umfassende Kenntnisse, praktische Erfahrung und die Zusammenarbeit mit echten Profis aus der Branche, um die sich die entsprechenden Fähigkeiten anzueignen und die komplexen Zusammenhänge der Videoproduktion zu verstehen. Und genau das bieten wir dir in unserem Diploma bei der Deutschen POP.

Diploma Übersicht

Dieses Diploma ist die ideale Kombination, um alle drei Bereiche des “Filmemachens” kennenzulernen und abzudecken. 

Als Kameramann/frau beherrschst du die Kamera-, Licht- und Tontechnik und bist in der Lage die Regie bei Produktionen zu übernehmen. 

Als Cutter schaffst du es, aufgenommenes Material in der Postproduktion zu schneiden, zu montieren und als fertigen Film oder Clip zu veröffentlichen. 

Die Management-Ebene gibt dir zusätzlich Einblicke hinter die Kulissen und die gesamte Medienlandschaft. Du machst aus deinen Produktionen ein Geschäftsmodell, kennst dich mit Medienrecht, Vertrieb und Finanzen aus und bist so in der Lage, dein eigenes Film- und Video-Business zu führen.

Aufbau & Dauer

Das Diploma besteht aus sechs Modulen. Jedes Modul dauert ein Halbjahr und kann parallel zu anderen Modulen belegt werden. 

Somit kannst du das Diploma in drei Halbjahren bei einem Vollzeitstudium oder in sechs Halbjahren bei einem Teilzeitstudium abschließen.

Module & Einzelkurse

KAMERAASSISTENT*IN

Du lernst den Umgang mit Film- und Videokamera, erhältst Einblicke in Bildgestaltung und Dramaturgie wie auch in Tontechnik und Beleuchtung. Dabei entstehen deine ersten eigenen Clips und Beiträge. Du assistierst einem Kameramann und nimmst O-Töne auf.

FILM EDITOR*IN

Du erlernst die Grundlagen des kreativen Filmschnitts vom Rohmaterial bis zum finalen Filmschnitt. Bilde dich in Videosignal- und -Technik weiter und trainiere optimale Montagetechniken. Entwickle dabei deinen eigenen Schnittrhythmus.

KAMERAMANN*FRAU

Lerne die Grundlagen der Technik, Bildgestaltung und Dramaturgie beim Filmen. Du kümmerst dich um Konzeption, Drehplan und Postproduktion. 

PROJEKTMANAGER*IN

Du lernst, wie du deine Ziele richtig kommunizierst und die Zeit effizient einteilst. Wie präsentiere ich mein Produkt, welche Marketingmethoden helfen dabei, wie arbeite ich erfolgreich im Team? Diese und weitere Fragen machen aus deinen Ideen ernst zu nehmende Projekte.

CUTTER*IN

Du sichtest Filmmaterial und nutzt dabei Kenntnisse über Dramaturgie, Ästhetik und Handlungs-Rhythmik. Du optimierst Bild- und Tonaufnahmen, setzt Effekte und Musik synchron dazu und strukturierst Videobeiträge, Werbespots, Musikvideos oder Kurzfilme.

MEDIENMANAGER*IN

Um ein Medienformat zu vermarkten, muss man zunächst den Markt kennen und analysieren. Du entwickelst eigene Konzepte und Strategien, bildest dich weiter in Medienrecht, Redaktion, Finanzen, Vertrieb und Marketing. Du verhandelst branchenübliche Verträge und planst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für neue Produkte.

Für wen ist dieses Diploma gedacht?

Du hast ein gutes Auge für das bewegte Bild, bist ein Organisationstalent und begeisterst dich für Filme und Videografie? Dann ist diese Ausbildung zum/zur Videoproduzent*in genau das richtige für dich.

Als Videoproduzent*in organisierst du große Film- und Videoprojekte und hilfst in verschiedenen Funktionen dabei, sie in die Tat umzusetzen. Deswegen solltest du ein gewisses Organisationstalent mitbringen, strukturiert arbeiten und deine Mitarbeiter*innen gut anleiten können.

Eine gewisse Sozialkompetenz ist von Vorteil, denn als Videoproduzent*in stehst du im engen Kontakt mit deinen Kund*innen. Ein Gespür für verschiedene Zielgruppen, die du ansprechen willst, ist ebenfalls hilfreich. 

Was kommt nach dem Diploma?

Als Videoproduzent*in hältst du bei einer Produktion alle Zügel in der Hand und leitest eine  Film- und Videoproduktion mit deinem Know-how.

Gute Videoproduzenten und Produzentinnen sind in der Branche sehr gefragt, da sie nicht nur die technische Seite kennen, sondern auch wissen, wie man Filme und Videos vermarktet. 

Sie arbeiten entweder selbstständig und gründen ihre eigene Produktionsfirma oder werden in der TV- und Fernsehlandschaft sowie in Unternehmen für spezielle Bereiche eigensetzt.

Typische Beschäftigungsbereiche sind:

unabhängige Produktionsfirmen

Rundfunk und Fernsehen

Produktionshäuser

gemeinschaftliche Film-/Videoprojekte

digitale Plattformen und Online-Medien

Lernkonzept

Kurz und knapp: Warum du das Lernen bei der Deutschen POP lieben wirst.

Digital und persönlich: Das Beste aus zwei Welten

Lernen ist digital geworden. 

Unser hybrides Lernkonzept kombiniert den Komfort und die Flexibilität des Online-Lernens mit dem unersetzbaren Wert der Erfahrung am Campus und in kreativen Gruppenarbeiten: Im Studio, auf hinter der Bühne, oder in der Modewerkstatt.

In deiner Ausbildung wirst du online mit interaktiven Lehrmaterialen lernen und an Virtual Live Classrooms teilnehmen. Am Campus wirst du dein Wissen in die Praxis umsetzen: Mit Tutor*innen und individuell mit Übungsleiter*innen. 

Flexibel wie dein Lebensstil

Wir haben unser Lernsystem so konzipiert, dass es nicht nur unterschiedliche Hintergründe und Qualifikationsniveaus, sondern auch individuelle Lern- und Lebensstile berücksichtigt.

Du kannst in deinem eigenen Tempo lernen, in Vollzeit oder Teilzeit, und deine Übungszeiten am Campus mit höchster Flexibilität buchen. 

Du hast die Möglichkeit, entweder im Oktober oder im April mit deiner Ausbildung zu beginnen. So musst du, falls du doch etwas später anfangen möchtest, kein ganzes Jahr auf den nächsten Starttermin warten.

Überall und international, wie die Kreativbranche

Die Deutsche POP ist Teil des United POP Netzwerks von Partnerakademien, die an über zwanzig Standorten weltweit die nächste Generation von Musik- und Medienprofis ausbilden.

Du kannst deine Ausbildung an einem Campus beginnen und dich später entscheiden, zu einem anderen Campus zu wechseln. 

Du hast auch die Möglichkeit, einen Teil deiner Ausbildung im Ausland an einem unserer internationalen Standorte zu verbringen.